SK Brandl-Bau Strobl : FC Zell am See

Der FC Zell am See hat seine offene Rechnung beglichen und holt 3 Punkte in Strobl.

Nichts wurde es aus dem erhofften Punktezuwachs im Meisterschaftsnachtrag gegen Zell am See. Die Strobler konnten lediglich die ersten zwanzig Minuten gefallen, hatten in dieser Phase eine Topchance durch Thomas Stadler (8. Minute; Torhüter und Tor überhoben) und konnten durch schnelles, direktes Spiel ein deutliches Plus an Spielanteilen erzeugen. Mit der ersten Gelegenheit der Gäste, Johannes Wampl klärt nach Flachschuss aus 11 Metern Distanz, wurden diese stärker und Strobls Spiel immer zerfahrener. Kurz vor der Pause gab’s die 1:0 Führung der Zeller durch Landauer (44. Minute).

Nach Anpfiff zur zweiten Halbzeit folgte in der 54. Minute das 2:0 nach abgerissener Flanke durch Viertler. Zu allem Überfluss sah der eingewechselte Kostic die gelb/rote Karte wegen wiederholtem Foulspiels (67. Minute). Strobls Angriffsbemühungen waren spärlich, Zell am See dem dritten Treffer näher. Somit endete diese Partie mit einem verdienten Erfolg der Gäste und Strobl blieben in diesem Heimdoppel Null Punkte und kein Torerfolg.

Zurück zur Übersicht
Unsere Sponsoren